Versandinformation

In der Zeit von 19.09. bis 21.09. erfolgt kein Versand. Vielen Dank für Ihr/DeinVerständnis.

Tekin Motoren abdichten

Warum Tekin Motoren abdichten/modifizieren?

Die Tekin Motoren besitzen einige größere Öffnungen, durch die Staub und auch Sand ins Innere des Motors gelangen kann. Dies führt dazu, dass die Armierung am Rotor beschädigt wird, was wiederum zu einem Defekt am Rotor führen kann. Die "Schwachstellen" sind einerseits die Montageöffnungen am vorderen Lagerschild und andererseits der hintere Lagerschild mit der Sensoreinheit. Beide Problemstellen kann man recht einfach beseitigen. Ein weiteres Problem bei den Tekin-Motoren ist, dass der Rotor bzw. die Welle ab Werk nicht ausdistanziert wird. Dies hat zur Folge, dass die Lager nicht vorgespannt sind und sich einerseits das Lager leicht lockern kann, bzw. die Welle am Lager durchdreht. Beides führt dazu, dass das Lager nicht mehr richtig funktioniert und in weiterer Folge auch der Rotor beschädigt werden kann. Hier schaffen Distanzscheiben, oder ein 0,5 mm O-Ring Abhilfe.

Step by Step Anleitung

Schritt 1: Entfernen des vorderen Lagerschildes 

Tekin-MT2-Anleitung1

Schritt 2: montieren des Abdeckplättchens aus dem IN-RACING Tekin Motortuning-Kit 2

Tekin-MT2-Anleitung2

Schritt 3: Ausdistanzieren des Rotors mithilfe eines 0,5 mm O-Rings oder Shimscheiben 0,1 oder 0,2 mm

Tekin-MT2-Anleitung3

Schritt 4: Montieren des vorderen Lagerschildes

Schritt 5: Entfernen des hinteren Lagerschildes

Tekin-MT2-Anleitung4

Schritt 6: Einsetzen des Filtergewebes aus dem IN-RACING Tekin Motortuning-Kit 2

Tekin-MT2-Anleitung5

Schritt 7: Montieren des hinteren Lagerschildes

Schritt 8: Optional - Abdichten der Öffnung im Bereich der Stromanschlüsse mit Plastidip, Knetmasse oder ähnlichem elastischem Material

Tekin-MT2-Anleitung6 

Video "Anleitung zum Abdichten von Tekin Motoren"

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel